Was ist 2019 NEU?

Gruppe "Street":

Um auch neueren Fahrzeugen mehr Chancengleichheit zu geben wurden die Turbo-Fahrzeuge neu eingereiht. Es gelten nun folgende Hubraumklassen:

bis 1400 ccm
inkl. Turbomotoren bis 1000 ccm
bis 1600 ccm
inkl. Turbomotoren bis 1200 ccm Benzin und 1400 ccm Diesel
bis 2000 ccm
inkl. Turbomotoren bis 1500 ccm Benzin und 1600 ccm Diesel
über 2000 ccm 2WD
inkl. Turbomotoren ab 1501 ccm Benzin und 1601 ccm Diesel
über 2000 ccm 4WD
inkl. Turbomotoren ab 1501 ccm Benzin und 1601 ccm Diesel

Zugelassene Fahrzeuge Gruppe "Street":

Die Fahrzeuge müssen in Österreich erstzugelassen (ausgeliefert) und angemeldet sein:

 

Sitze:

Es dürfen nun neben den FIA homologierten Sitzen auch typisierte Sportsitze (entsprechend Typenschein / Datenauszug des jeweiligen Fahrzeuges) verwendet werden.

 

Mindest-Starterzahl:

Die Mindeststarterzahl für volle Punkte wurde von fünf auf vier reduziert. Bei weiniger als vier muss sich der Fahrer weiterhin in den ersten 50 Prozent der Divisionswertung klassieren um ebenfalls volle Punkte zu erhalten.

 

Reifen Ausschluß-Liste:

Die Reifen Ausschluß-Liste wurde wie angekündigt für 2019 überarbeitet und ist neben der Standardausschreibung auch >>HIER<< zu finden.

 

Termine 2019:

2019 finden wie im Vorjahr wieder die gleichen Veranstaltungen statt.

 

22.04.2019 1. Lauf, Teesdorf ÖAMTC ZV MSC Enzian
09.06.2019 2. Lauf, Steyr ARBÖ Team Steyr
07.07.2019 3. Lauf, Melk ÖAMTC Fahrtechnik GmbH
15.08.2019 4. Lauf, Teesdorf ÖAMTC ZV PMS Wien
07.09.2019 5. Lauf, Pichling PSV Linz
05.10.2019 6. Lauf, Greinbach RX Club

 

 

Nachruf Peter SPIEGL

Völlig unerwartet erreichte uns Ende Oktober die Nachricht, dass bei unserem lieben Freund und Kollegen Peter Spiegl Leukämie festgestellt wurde. Dass er nach wenigen Tagen an einer Gehirnblutung verstarb, versetzte uns einen Schock.
Zwei Wochen zuvor waren viele von uns noch gemeinsam mit Peter und seiner Familie am Red-Bull-Ring in Spielberg. Es war unser alljährlicher Ausflug. Gemütlich, entspannt und vor allem lustig, wie wir eben unsere Freizeit bei der Sektion Motorsport der PSV Linz verbringen.
Peter war seit mehr als 15 Jahren Mitglied der PSV Linz. Als sehr aktives Mitglied interessierte er sich für alle Arten des Motorsports. Regelmäßig nahm er an den legendären Polizeisternfahrten teil. Peter war begeisterter Motorrad- und Kartfahrer. Immer wieder bewies er uns sein Talent für schnelles Fahren, egal ob auf zwei oder vier Rädern.
Als gelernter Maschinenschlosser und Absolvent der Maschinenbau-HTL hatte er großes Verständnis für Technik. Beruflich war Peter seit 21 Jahren als Systemspezialist bei ANGER Machining in Traun für die Automobilindustrie tätig. Oft erzählte er uns von seinen interessanten Auslandsreisen zu den namhaften Automobilherstellern, wo es galt in kurzer Zeit Probleme mit Produktionsmaschinen zu lösen.
Peter trug alle Jahre sehr wesentlich bei der Umsetzung unseres ÖM-Autoslaloms bei. Zusammen mit Alex sorgte er für den Streckenaufbau, die Absicherungsmaßnahmen und instruierte am Renntag die Streckenposten. Verlässlich gehörte er immer zu den Ersten, die sich im Südpark trafen und auch zu den letzten, wenn alles wieder zurückgebracht, gereinigt und fürs nächste Jahr verstaut werden musste. Nicht minder wichtig war ihm aber auch die Geselligkeit, wenn wir nach dem Rennen noch lange zusammensaßen. 
Im OOE-CUP fand er beim Twingo-Cup zusammen mit seiner Frau Sandra und seinem Freund Alex ein Betätigungsfeld, wo er mit seiner Familie spannende Stunden verbringen konnte.
Wir danken Peter, einem großartigen, begeisterungsfähigen Menschen, der immer für neue Ideen offen war, für die Zeit die wir gemeinsam mit ihm verbringen durften.

Im Namen aller Mitglieder der
Polizeisportvereinigung Linz – MOTORSPORT
Roland Dicketmüller

Slalom ÖM Kalender

Eine weitere Saison der Slalom-Staatsmeisterschaft liegt hinter uns, und somit auch ein weiteres Jahr der Zusammenarbeit mit Autosport.at. Die Crew rund um Dirk Hartung war wieder bei allen Läufen zuständig für die Pressefotos, die ÖM konnte zusammen mit den Pressetexten so in den Medien sehr gut auf sich aufmerksam machen.
Unmittelbar nach dem Final-Lauf in Greinbach begann Autosport.at mit den Arbeiten an der nun bereits 6. Auflage eines Slalom-ÖM-Wandkalenders (48*32cm/ 13 Blatt) mit den schönsten Fotos der eingeschriebenen Fahrer welche mindestens zweimal in den Ergebnissen aufscheinen.
Insgesamt 116 Fotos zeigen auf den 13 Blättern des Kalenders die große Breite an eingesetzten Fahrzeuge, und diese 2018 noch größer geworden da ja heuer erstmals auch die historischen Boliden ihre eigene Klasse erhalten haben.
Wie üblich bietet autosport.at wieder die Möglichkeit den Kalender zu einem reduzierten Preis vorzubestellen, bis zum 7.11. ist dies zum Preis von € 22,00 möglich. Es reicht eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Betreff OEM-Kal-2019), oder ein Anruf in der Agentur unter 0676/7774878.

Vorschau Bilder zum Vergrößern anklicken (Auszug)

Free Joomla Lightbox Gallery

Weitere Beiträge ...