Presse-Info 2019-04, Nachbericht Steyr

Nachlese Arböslalom Steyr

Auch in der 2019er Ausgabe wurde der Arbö-Slalom seinem Ruf als Highlight wieder gerecht. Obmann Alfred Feldhofer und Gerhard Nell lieferten mit ihrem Team wieder eine Top-Veranstaltung und ließen sich mit der „Flower-Ceremony“ für die drei Schnellsten inklusive Hymne, Lorbeerkranz und Sektdusche auch wieder etwas Besonderes einfallen. Rennleiter Alfred Fischer hatte wie immer alles souverän im Griff und die fesselnde Moderation von Ady Atcy Janacek sorgte den ganzen Tag für beste Unterhaltung. Bei hochsommerlichen Temperaturen boten die Aktiven auch auf der Strecke heiße Kämpfe,  und so brauchte jeder der das „Slalom-Monte Carlo“ einem Besuch im Freibad vorzog die Entscheidung mit Sicherheit nicht zu bereuen.

Presse-Info 2019-03, Vorschau Steyr

Vorbericht ARBÖ-Slalom Steyr

Der zweite Lauf der österreichischen Automobil Slalom Staatsmeisterschaft führt die Aktiven am Pfingstsonntag nach Steyr, das nicht umsonst das „Monte-Carlo“ der österreichischen Slalomszene genannt wird. Was für Rundstreckenpiloten der Kurs im Fürstentum an der Côte d‘Azur  darstellt ist für die Slalomcracks der ÖM die Berg- und Talbahn in der oberösterreichischen Eisenstadt an Enns und Steyr. Vom Charakter her eine gänzlich andere Herausforderung  als die anderen Strecken gilt es da wie dort für eine Topzeit zentimetergenau an die Leitplanken heranzufahren und ans Limit zu gehen ohne es aber zu überschreiten, denn Fehler werden gnadenlos mit Kaltverformung am Fahrzeug bestraft. Das Arbö-Team Steyr  als Veranstalter ist wie gewohnt schon seit Wochen mit den Vorbereitungen beschäftigt um wieder eine Topveranstaltung über die Bühne zu bringen. 

Weiterlesen

Presse-Info 2019-02, Nachbericht Teesdorf

Nachlese Enzianslalom Teesdorf

Nach dem Allzeit-Nennrekord zum Auftakt der Slalom-ÖM 2019 wurden zwar einige Fahrzeuge nicht rechtzeitig fertig, mit 128 Fahrerinnen und Fahrern durften sich Franz Pintarich und sein Team vom MSC-Enzian trotzdem über einen Teilnehmerrekord freuen. Das große Starterfeld und die eine oder andere Unterbrechung zogen die Veranstaltung ordentlich in die Länge und so fuhr der letzte Teilnehmer erst gegen 19.30 Uhr in das Parc-Ferme ein. Wer das herrliche Wetter nutzte um nach Teesdorf zu kommen wurde mit hochkarätigem Slalomsport, wie gewohnt top-präsentiert von Adi Atcy Janacek, verwöhnt und so waren sich bei der Siegerehrung alle einig einen tollen Motorsporttag erlebt zu haben. Der wiedergewählte Fahrersprecher Gerhard Nell wurde für sein Engagement mit dem „Slalom-Oscar“ ausgezeichnet und überraschte die Akteure mit einem neuen Livetiming.

Weiterlesen